Home » Aktuelles

Bewirtung über 150 €

Bei Bewirtungsausgaben über 150,00 € können Sie keine “normale” Bewirtungsquittung abgeben (“normale” = ohne Empfängeradresse = die Adresse Ihres Unternehmens).

 

 

Drastisch

Überlassung von PCs und Smartphones an Arbeitnehmer: Steuerfrei

Es gab in den letzten Monaten viel Uneinigkeit darüber, ob die Überlassung von PCs inkl. Software oder Telekommunikationsgeräten steuerpflichtigen Arbeitslohn auslösen oder nicht.

Gerichtsurteil konkretisiert die Mindestanforderungen an ein Fahrtenbuch

Am 01.03.2012* hatte der Bundesfinanzhof entschieden, dass ein Fahrtenbuch immer ein Ziel (inkl. Straßennamen, Kundennamen, Anlass) jeder einzelnen Fahrt enthalten muss!

Zudem wurde beschlossen,

Private Pkw-Nutzung erhöht nicht den Umsatz für Kleinunternehmer

Es gab eine positive Entscheidung des BFH*. Diesmal zugunsten von Kleinunternehmern. 
Hierüber gab es in den sogenannten Grenzfällen immer Diskussionen. ‫ Bei der Überprüfung

Berufspendler können einen “Umweg” in ihrer Einkommensteuererklärung angeben.

Bisher konnten Berufspendler nur dann einen weiteren Arbeitsweg ansetzen, wenn die dadurch ersparten Zeit mehr als 20 Minuten in Summe ausgemacht hat. Das

Steuerlast im Laufe des Jahres mindern!

Der Lohnsteuerermäßigungsantrag hilft Arbeitnehmern mit hohen Werbungskosten bereits unterjährig. Sie haben demnach mehr Geld im Portemonaie. Sie sitzen momentan an Ihrer Einkommensteuererklärung und stellen

Was ist im Rahmen eines häuslichen Arbeitszimmers absetzbar?

Wichtig ist es bei der Aufnahme der Kosten unter zwei Gesichtspunkten zu unterscheiden:

1. Das Arbeitszimmer bildet den Mittelpunkt der gesamten betrieblichen und

Wie können Sie einen Unfallschaden einer beruflich veranlassten Fahrt steuerlich geltend machen

Die gemütliche Jahreszeit hat auch „dunkle“ Seiten. Sie sind gedanklich noch im Büro und fahren durch das nass-kalte Wetter und über nasses Herbstlaub.

Vorsicht bei der Absetzbarkeit von Firmenfeiern

Firmenfeiern sind nur unter strengen Auflagen von der Steuer abziehbar

Manchmal biete es sich sicherlich an berufliche und private Feiern zu kombinieren. Hierbei

Bei Angabe von Entfernungskilometern nicht mogeln

Bei überhöhter Angabe von Entfernungskilomtetern bei Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte kann das Finanzamt dies als Steuerhinterziehung werten! Es ist nicht ohne Probleme